Beiträge von Callexpa


    https://pastebin.com/rQrW0yuL

    1. Worum geht es
    2. Abwerben
    3. Weitere Situationen zu Communityausschlüssen


      1. Konrad
      2. Yuki
    4. Das Verhalten von Teammitgliedern gegenüber Usern
    5. Ehrenmitglieder


    Worum geht es?

    Ich bin der Meinung das viele Sachen hier in der Community nicht wirklich so laufen, wie man sich es wünschen würde. Auch in Bezug auf Gründe die überhaupt zur Gründung von SG führten. Ich möchte hier ansprechen, was für Probleme ich sehe, die zum Teil auch mich selbst betreffen oder betroffen haben, immerhin habe ich von den Situationen den besten Einblick. Ich könnte viele Sachen hier auch noch wesentlich länger ausführen, mehr ins Detail gehen usw., aber darum soll es nicht gehen, auch nicht darum wie Entscheidungen in der Verwaltung getroffen werden oder warum es zu Sachen wie Balous Entbannung keinen ordentlichen Transparenzlog gibt. Ich werde auch kein abschließendes starkes Endwort schreiben und möchte auch niemanden Schaden. Ich schließe zum Großteil mit dieser Community ab, möchte mich aber hier und jetzt noch bei den meisten Usern und Teamlern von SG bedanken, sowohl SCP-RP als auch MRP waren tolle Erfahrungen die ich gerne mit euch gemacht habe. Falls ihr mal was von mir wollt, könnt ihr mich jederzeit auf Steam anschreiben.


    Abwerben


    nur für den Kontext:

    zum Abwerben sagt Sound:


    "Das mit dem Abwerben was zur Sprache kam, ist litteraly bullshit. Wir wollen gerne User aufnehmen, die sich bei Communitys wie z. B. IVB nicht wohlfühlen. Das heißt nicht, dass wir sagen "Ey, wenn du jetzt hier spielst, darfst du nie wieder zu IVB!!". Wir gehen auch nicht auf den TS von IVB um Leute zu abzuwerben. Wir sind offen und ehrlich, wenn User bock haben hier ein Teil und bei IVB ein Teil zu sein, dann seid ihr herzlich willkommen."


    Er sagt also dass, solange man nicht auf den TS einer anderen Community geht um Leute dort anzuwerben und / oder diesen verbietet, dort zu spielen, ist es kein Abwerben.

    Dennis sagt dazu:


    "Besser hätte ich auch nicht beschreiben können, danke Sound.


    Wirklich, quasi einwandfrei..."


    Nun wurde Kennan wegen Abwerben gebannt, aber was genau hat er denn gemacht?
    Nachdem ich aus der Verwaltung geflogen bin, hat Kennan mir auf meinem (!) TS erzählt, dass er jetzt eine ganze Weile bei Suchtbunker spielt, und ihm dort angeboten wurde, ein Gameserver zu leiten. Er würde dass aber nur mit mir zusammen machen wollen, ich als sein Developer, falls ich irgendwann nicht mehr an MRP arbeiten würde.

    Schlussendlich habe ich dem ganzen zugestimmt (anders als andere Serverleiter habe ich den 2. Serverleiter Konoa btw. sofort und vorher über die Pläne in Kentniss gesetzt und habe ihn nicht unnötig für nichts arbeiten lassen) und mit Konoa abgesprochen dass wir MRP nicht mehr fortsetzen. Weiter hat Kennan über diese Pläne mit seinem langjährigen Freund SergeantNiner gesprochen, ihm allerdings keinen Posten im Team o.ä. angeboten, auch wenn dieser das anscheinend so verstanden hat. Niner hat sich mit bedenken über Kennans Pläne an die Communityleitung gewandt, welche Kennan daraufhin einen Communityauschluss gegeben hat...
    Das ganze ist mehr als nur Inkonsequent.


    Weitere Situationen zu Communityausschlüssen


    Man sollte dabei bedenken, dass dieser Communityauschluss permanent ist. Ein permanenter Communityausschluss muss immer das ultima Ratio sein, wenn entweder alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind oder die Verstöße so schwerwiegend sind, dass die betroffene Person unmöglich in der Community geduldet werden kann...

    Nur zwei Beispiele:


    Konrad

    Die direkten Auslöser für Konrads Ban:

    Konrad hat Kali beleidigt "ich lasse mich doch nicht von einem Busfahrer anbrüllen" worauf dieser ihm u.a. sagte er solle sterben gehen.

    Nach der Situation und einer weiteren Beleidigung gegen einen 13 jährigen im Forum hat er einen permanenten Communityausschluss bekommen. Sein Ersuch auf ein klärendes Gespräch wurde von höchster Ebene abgelehnt.


    Es ist für mich fragwürdig ob ein permanenter Ausschluss die richtige Konsequenz ist. Natürlich kommen wie im Beitrag genannt noch andere Punkte dazu, aber Konrad wollte nach seinem Ban ein Gespräch darüber haben. Einige Verwaltungsmitglieder waren dafür bereit, dennoch wurde dieses Gespräch abgelehnt.


    Yuki

    Yuki hat keinen permanenten Ausschluss, er hätte aber fast einen bekommen und hat damals einen 30 Tage Ausschluss bekommen. Wie es dazu gekommen ist?

    Er hat im Subforum "Beichten" einen Beitrag verfasst, wo er preisgegeben hat, das er sich vermeindlich zusammen mit einem damaligen Communitymanager einen animierten Pornofilm angeschaut hätte. Nicht erwähnt hat er, dass das Verwaltungsmitglied bereits vor der ersten Sexszene das Video bei sich ausgestellt hat.

    War der Beitrag böse gemeint? Nein. War der beitrag clever? Nein. War es richtig den Beitrag zu löschen und Yuki zu sanktionieren? Ja.

    Aber alleine die Diskussion über einen Permanenten Ausschluss zu führen, zeigt was (bereits damals) mehr als nur falsch lief. Die Abstimmung ob Yuki einen Permanenten Ban bekommt ist super knapp ausgefallen, aber auch sein 30 Tägiger Ban ist mehr als übertrieben, ein Forumwarn wäre wohl die bessere Konsequenz gewesen.


    Bei der Gründung von SG hieß es, dass (besonders Dennis) man unzufrieden damit ist, wie User auf IVB von Teammitgliedern behandelt werden. Solche Strafen für User die hier nur ihren Spaß haben wollen sind da noch konform? Gut möglich, daher der nächste Punkt.


    Das Verhalten von Teammitgliedern gegenüber Usern

    "Ey Cail, das ist doch längst durchgekaut und geklärt!!!111" Ja, das macht es aber nicht ungeschehen.


    Ein User hat in dem Namen von sich uns von mehreren anderen Spielern und Teammitgliedern, die über Wochen zuvor ihren Unmut geäußert haben, eine Beschwerde gegen die Serverleitung von SCP geäußert. Die Beschwerde war sehr schlecht geschrieben und hatte nur schlechte Argumente, aber der Frust und Unmut der Spieler war echt. Teile der Verwaltung und des Teams haben darauf reagiert:



    "Paar Leute sind aufgeregt, ein wütender Mob bildet sich und *Boom* eine Blitzidee ist eingetroffen, der wütende Mob verfasst eine Beschwerde, Jawohl! In der Menge sind sie stark, schafft ihr es aber auch alleine stärke zu zeigen? Nein."

    "vor allem wenn man mal wieder die Personen sieht die sich Beschweren, sind immer die selben, mittlerweile muss ich nur noch müde lächeln."

    "I"ch durfte leider nicht alle Anführen" liegt wohl daran das du nicht mehr Leute gefunden hast die sich so einfach Manipulieren lassen."

    "ihr die "Anderson Sippschaft" seit nichts außer hinterhältige kleine "Männer" die nicht den Anstand haben mit einem Persönlich zu reden und wenn sie es Probieren im Channel anfangen zu stottern und kaum ein Wort rausbringen"

    (Im gleichen Atemzug "exposed" Vendetta hier die "Anderson Sippschaft" die "Communitys zerstören durch Böses Blut und Sticheleien durch gerede hinter dem Rücken anderer." öffentlich.


    Dennis hat sich klar gegen solche Aussagen gestellt:

    Dennoch wurden die tatsächlichen Probleme der User nie aus dem Weg geschafft und keiner der benannten Personen hatte irgendwelche ernsthaften Konsequenzen erhalten.


    Auf andere oder persönliche Sachen will ich nicht groß eingehen, ich habe selbst aus ähnlicher Richtung immer wieder Anfeindungen und Respektlosigkeiten erlebt, bin aber selbst auch nicht unbefleckt, siehe Vorfall mit Nexoran.


    In anderen Fällen werden Usern die im Support ihre Seite argumentieren im Forum von Teamlern als unangemessen dargestellt:

    "Auf dein unangemessenes Verhaltens im Support in form einer Gegenargumentation des von Blade gebrachten Arguments"

    Zu der dazugehörigen Beschwerde wurde übrigens nie öffentlich von seitens der Serverleitung stellung genommen, obwohl die Vorwürfe des Rechteabuses und Eigensupports gegen einen Superadmin doch keine Nichtigkeiten sind.


    Ehrenmitglieder

    Ja, ich bin betroffen, und ja, u.a. darum geht es in diesem Abschnitt auch.


    Ehrenmitglieder werden nach dem neuen System an Leuten basierend auf "Leistungs-, Verhaltens- und Zeitorientierten Ebene" vergegeben.

    Zuerst zu mir: Ich war eineinhalb Jahre Serverleitung, über ein Jahr Verwaltungsmitglied, habe hunderte Stunden an Arbeit in SCP, MRP usw. gesteckt.

    Die Community hat sich zweitweise auch mit "den eigenen Scripts von König und Cail" gebrüstet und einige Scripts oder zumindest kopien davon sind bis heute auf dem Server verwendet (z.B. der vfunk).

    Ich habe Konzepte entwickelt und vorgeschlagen, habe mich um die Wünsche der Serverleitung (besonders unter Sound und Fleck) gekümmert und immer wieder Communityweite Themen adressiert.

    Klar, ich bin nicht im absoluten Frieden gegangen, um genau zu sein bin ich aus der Verwaltung geflogen weil ich 1. eine Bewerbung nicht bearbeitet habe und 2. insbesondere die SCP Superadmins und Serverleiter nicht mit mir arbeiten wollen, und klar, ich bin zu einem direkten potentiellen Konkurenzserver gegangen, aber durch das Aberkennen der Ehrenmitglied-Status erkennt man mir jegliche Ehre und jeglichen Dank für meine Arbeit ab.


    Weiter geht es mit KiwontaTv. Natürlich sind viele seiner Aktionen uncool, dennoch ist bis heute die von ihm erstellte Map auf dem Server. Zu einem Updaterelease wurden sogar KiwontaTvs Credits an einer Map abgedeckt, da stellt sich schon die Frage wer hier unehrenvoll handelt...


    ...

    ich mache nie wieder fehler in mein leben

    Kj6Tu.png




    Bei deiner Teambewerbung hattest du noch 12 Warns, hast du jetzt dein 13.?

    Unlucky Number, damals hatten wir auf einem Server einen Sonderfall der 10 Warns erreicht hatte nach über 6 Monaten, den wir dafür dann geperma bannt hatten...

    Wichtig wäre zu wissen, wie viele der Warns du in dem letzten Monat bekommen hast...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    zu viele D-Klassen?

    könnte man natürlich im RP fürs abwechslungsreiches RP nutzen... oder den Usern drohen, das geht natürlich auch...

    Meines Wissens müsste es doch möglich sein, die Moddels so zumindest etwas zu komprimieren.

    zu komprimieren? Du meinst weil mehrere Models mit einem Tree komprimiert werden, anstatt mit vielen?

    Seit Februar 2020 passiert das quasi eh nicht mehr, und man lädt weitesgehend alles ohne weitere Komprimierung runter.

    Du hast nach 86 Spielstunden 21 Strafen erhalten.

    Jannuar: 14 Spielstunden; 3 Warns, 1 Ban

    März: 2 Spielstunden; 2 Warns, 1 Ban

    April: 5 Spielstunden; 3 Warns, 1 Ban

    Juli: 10 Spielstunden; 1 Warn

    Februar (2021): 4 Spielstunden; keine Warns oder Bans

    März: 24 Spielstunden; 4 Warns, 2 Bans

    April: 27 Spielstunden; 1 Warn, 1 Ban


    Du hast es innerhalb von einem Jahr nur in einem Monat geschafft, auf dem Server zu sein ohne Warns oder Bans zu bekommen, und das auch nur 5 Spielstunden.

    Du hast im Durschschnitt alle 6 Stunden auf dem Server einen Warn bekommen, alleine 6 wegen FailRP, du wurdest wegen MassenRDM gewarnt.

    Ich frage mich tbh, warum du keinen Permanenten Ausschluss hast... über die 30 Tage solltest du mehr als froh sein.

    Die Kollektion wird kleiner gehalten
    Das Joinen dauert nicht so lange
    Die Performance wird (meines Wissens) verbessert

    Die Kollektion bleibt gleich groß. Sie hätte vlt. weniger Items, aber an der Größe würde das nicht ändern.

    Auch das Joinen würde genau so lange wie vorher dauern und es würde sich daran nichts ändern, außer dass man obsolete Models nicht so leicht ersetzen kann, was die Größe und und joinzeit ehr erhöt.

    Die Performance wird dadurch auch nicht verbessert, ehr im Gegenteil, für den Server ist es aufwendiger große Addon Datein zu lesen, als kleine.